ANWENDERBERICHT

Auf dem Weg zur Industrie 4.0: Evonik setzt Knox-Lösungen ein

Evonik Industries AG wollte auf dem Weg zu Industrie 4.0 weitere digitale Praktiken einführen und entschied sich für Samsung Smartphones und Tablets, die beim täglichen Einsatz auf Knox aufbauen. Das Spezialchemikalienunternehmen wählte Knox Mobile Enrollment zur Bereitstellung von mehr als 7.000 Geräten im ganzen Unternehmen und führte Knox E-FOTA zur Verwaltung ihrer Firmware ein. Zusätzlich setzt das Unternehmen auf den Enterprise Technical Support-Service von Samsung für Tier-3-Support, um Produktivitätsverluste durch ungeplante Ausfallzeiten zu vermeiden.
Über das Unternehmen
  • Branche: Fertigung
  • Größe des Unternehmens: Groß
  • Standort: Deutschland

Mit einem Jahresumsatz von $15b Euro ist Evonik Industries AG das größte Spezialchemikalienunternehmen der Welt mit Hauptsitz in Essen/Deutschland. Evonik beschäftigt 36 000 Mitarbeiter und ist in mehr als 100 Ländern aktiv.

Verwendete Knox-Lösungen
HERAUSFORDERUNG

Suche nach einer offenen mobilen Plattform mit hoher Sicherheit

Evonik ist einer der weltweit führenden Hersteller von Spezialchemikalien. Dazu gehören nicht tropfende Wandfarbe, Reifen, die den Kraftstoffverbrauch senken, und Deos, die keine Flecken auf der Lieblingsbluse hinterlassen. Es gibt so gut wie keinen Lebensbereich, in dem die Spezialchemikalien des Unternehmens nicht zu finden sind. Eine dermaßen breit gefächerte Produktpalette erfordert eine Vielzahl von Prozessen, zu denen in zunehmendem Maße auch der Einsatz mobiler Tools gehört.

Als sich das Spezialchemikalienunternehmen vor drei Jahren nach einem geeigneten Anbieter von mobilen Lösungen umsah, suchte seine IT-Abteilung nach mobilen Geräten mit einer offenen Softwareplattform. Eine Marktanalyse machte Android zum Favoriten. Dieses Betriebssystem wird zwar von zahlreichen Herstellern eingesetzt, doch mangelt es ihm an ausgeklügelten Sicherheitskonzepten. Samsung und seine Sicherheitsplattform Knox bildeten die Ausnahme.

LÖSUNG

Knox als der entscheidende Faktor

„Wenn es Knox nicht gegeben hätte, würden wir Samsung heute nicht haben“, sagt Jochen Dragesser, Service Owner Mobility bei Evonik Industries AG.

Die Wahl von Evonik fiel auf Samsung Geräte und Lösungen, da sich Sicherheitsfunktionen über Knox in den Geräten selbst verankern lassen. Dies war ein wichtiger Aspekt, da Evonik in Teilen seiner Logistik zur Bereitstellung von Dokumentation verpflichtet ist. In der Vergangenheit protokollierten Mitarbeiter alles auf Papier und nahmen Fotos mit digitalen Kameras auf. Diese Informationen mussten dann erneut separat digitalisiert werden. Heute dagegen wird das Protokoll einfach direkt vor Ort auf dem Tablet ausgefüllt. Auch die Lagerbestände werden direkt mit dem Tablet fotografiert und in eine Datenbank eingespeist. Somit werden nicht nur Arbeitsprozesse und administrative Aufgaben vereinfacht, sondern die Informationen stehen auch autorisierten Mitarbeitern überall in Echtzeit zur Verfügung.

„Es war uns wichtig, dass unsere Mitarbeiter mobil arbeiten konnten, über ihre Geräte vollständigen Zugang zu den benötigten Daten hatten und dennoch alle Sicherheitsstandards erfüllten, die wir beim Umgang mit sensiblen Unternehmensdaten benötigen“, erklärte Dragesser. „Mit Knox ist das alles möglich. Die Plattform liefert ein hohes Ausmaß an Sicherheit und gewährleistet die breite Verfügbarkeit von Anwendungen.“

Die Flexibilität und der Schutz von Geräten und Lösungen überzeugten uns. Daher werden wir uns auch bei der weiteren Umsetzung unserer digitalen Strategie auf Samsung verlassen und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.

-Jochen Dragesser, Service Owner Mobility at Evonik Industries AG
ERGEBNISSE

Zusätzlich zu den Aspekten der Sicherheit und Skalierbarkeit war der eigentliche Wechsel zu den mobilen Arbeitstools für Jochen Dragesser das persönliche Highlight: „Es gab kein Migrationsprojekt. Die Umstellung hat sich gewissermaßen von selbst voranbewegt, ohne dass wir irgendetwas forcieren mussten. Dennoch hat sich die Anzahl mobiler Geräte in drei Jahren verdoppelt. Ein voller Erfolg!“

Gegenwärtig sind mehr als 7.000 Samsung Geräte im Unternehmen im Einsatz.

„Samsung Knox-Services wie Knox Mobile Enrollment haben ebenfalls dazu beigetragen“, so Jochen Dragesser. „Dieser Service ermöglicht es IT-Administratoren, Tausende von kompatiblen Geräten gleichzeitig mit dem Netzwerk und der IT-Infrastruktur des Unternehmens zu verbinden – ohne jedes Gerät einzeln anmelden zu müssen.“

Darüber hinaus verwendet Evonik Knox E-FOTA, den bezahlten drahtlosen Service Samsung Enterprise Firmware. Dieser Service ermöglicht eine zentrale Bereitstellung, Planung und Ausführung ausgewählter Firmware-Updates ohne direkte Beteiligung des Benutzers und sorgt für eine effektive Kontrolle über die Betriebssystemversionen auf Samsung Geräten.

Evonik ist auch dem ETS-Service (Enterprise Technical Support) von Samsung beigetreten, um direkten Zugang zu einem dedizierten Team von Unternehmensmobilitätsexperten zu gewinnen. Durch ETS kann Evonik besser sicherstellen, dass Knox-Lösungen problemlos mit dem UEM-Drittanbieter des Unternehmens zusammenarbeiten, Produktivitätsverluste wegen ungeplanter Ausfallzeiten verhindert werden und hilfreiche Ratschläge bezüglich der Bereitstellung neuer Betriebssysteme und der Interoperabilität von Enterprise Mobility-Lösungen genutzt werden können.

„ETS hat uns in die Lage versetzt, Tickets schneller als vorher zu verarbeiten. Die Kooperation mit dem Anbieter der UEM-Lösung verlief ebenfalls reibungslos“, so Jochen Dragesser. „Nach der Testphase besaßen wir hohes Vertrauen in die Technik. Seither haben wir den neuen Samsung Service als wesentlichen Bestandteil in unsere Prozesse integriert.“

Vielseitige Kontrolle der Betriebssystemversion
Ein FOTA-Service (Firmware-Over-The-Air), mit dem Sie Android-Versionen auf bereitgestellten Samsung Geräten standortfern kontrollieren können.
Erfahren Sie mehr
Automatisierte EMM-Registrierung
Fügen Sie Ihrem MDM/EMM Tausende von Samsung Geräten auf einmal hinzu, ohne jedes einzelne Gerät manuell registrieren zu müssen.
Erfahren Sie mehr
Premium-Support
Direkter Zugang zum Tier-3-Support bei allen Problemen im Zusammenhang mit Hard- und Software von Samsung.
Erfahren Sie mehr
Vertriebsexperten kontaktieren

Unser Knox-Vertriebsteam arbeitet gerne mit Ihnen zusammen, um Ihre größten geschäftlichen Herausforderungen anzugehen. Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten an, um mit einer kostenlosen Testversion zu beginnen oder ein Projekt mit unserem Vertriebsteam zu besprechen.